Réseau des instituts Carnot

Korrosionsprüfungen

Die Cetim-Cermat kann Ihnen bei Fragen zu Korrosionsprüfungen die angemessene Antwort liefern – bei der Durchführung normgerechter Prüfung, bei der Wahl des passenden Werkstoffs bzw. der geeigneten Beschichtung(en) oder auch in Form einer technischen Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung spezifischer Prüfungen.

     

Salznebelprüfung

Normgerechte Korrosionsprüfungen:

Diese Prüfungen sind einwandfrei in entsprechenden Normen (ISO, AFNOR, ASTM, NACE) oder Spezifikationen vorgegeben, z. B.

 Prüfungen in korrosiver Atmosphäre:

  • Salznebelprüfung, Cass Test,
  • Kesternich-Prüfung (SO2-Atmosphäre),
  • Zyklische Prüfung (BS – T° - %RL): 3C, ECC1,…
  • Tauchbadprüfung mit Gewichtsverlustmessung.

Entzinkungsprüfung

 

 


 

Festigkeitsprüfungen mit Korrosionsbeschleunigern:

    • Korrosion unter Beanspruchung (MgCl2, NaCl,..),
    • Interkristalline Korrosion (Huey, Monypenny Strauss,..),
    • Korrosion durch Rostnarbenbildung,
    • Selektive Korrosion (Entzinkung…),
    • Abblätternde Korrosion …

Entzinkungsprüfung

Elektrochemische Prüfungen in einer gegebenen Atmosphäre:

corrosion-piqure

Mit diesen Prüfungen lassen sich bestimmte charakteristische Parameter für verschiedene Korrosionsformen bestimmen :

    • Polarisationskurven mit Tafelgeraden (verallgemeinerte Korrosion),
    • Messung des Polarisationswiderstands (Korrosionsgeschwindigkeit),
    • Freies Korrosionspotential,
    • Potential der Rostnarbenbildung und Nachpassivierung (Korrosion durch Rostnarben),
    • Galvanische Kopplung,
    • Elektrochemische Impedanzmessung zur qualitativen Bestimmung des Verhaltens von Beschichtungen (Passivierungs-, Lack-, Farb-, Metallschicht,..) insbesondere durch Bestimmung des Durchgangswiderstands.

Beispiele :

  • Bestimmung der Oberflächenstruktur eines nichtrostenden Stahls für eine Lackierung (in Kontakt mit Wasser)
  • Überprüfung der Korrosionsbeständigkeit einer neuen Beschichtung durch Impedanzanalyse

Spezielle Prüfungen nach Maß:

essai-resistance-dezincification

Diese Prüfungen werden nach entsprechenden Untersuchungen auf Korrosionsrisiken (welche Art(en) von Korrosion und in welcher(en) Zone(n)?) unter Berücksichtigung der Anwendungsbedingungen erstellt.

Dabei können Prüfungen beliebiger Art und Dauer ins Auge gefasst werden.

Erweiterte Korrosionsanalysen, auf Anfrage

Die anzuwendenden Korrosionsanalysen werden in Abhängigkeit der Umgebungskonditionen, der Wahrscheinlichkeit der auftretenden Korrosion, der Korrosionsart und der zu erwartenden Befallbereiche festgelegt. Nach einer ersten Betrachtung können dann Versuchsumfang und Versuchsstand definiert werden.
Wir verfügen über eine Autoklavestation aus Hastelloy C276 um verschiedene Werkstoffe in aggressiven Medien zu prüfen.

Hilfestellung zur Testdefinition

Wir unterstützen Sie bei der Testdefinition (Werkstoffauswahl, Teileaufnahme etc…) sowie erarbeiten einen Vorschlag Testdurchführung (Testablauf, Testdauer etc…)

Beispiele :
Blasensieden speziell für Vermischung von starken Säuren
Korrosionsprüfung mit mineralisch-neutralisiertem Wasser in einem Legierungsrohr aus Kobaltsimulation-phenomene-corrosion

Spezielle Prüfmittel zur Korrosionsanalyse und Begutachtung :

 

    • 3 Salzsprühnebelbecken
    • 1 SO2 Becken
    • 4 potentiostats
    • 2 Analysegeräte mit Frequenzauflösung
    • 1 Autoklave Hastelloy C276 / FEP : 13L, 250°C, 200 bar

Copyright 2010 - Crédits
Mentions légales
Plan du site

Activis - Agence de référencement